Mit dem geplanten "Innovation Campus Lemgo" wird ein neues Kapitel der Stadtentwicklung am Hochschulstandort eingeleitet. Als Campus für Spitzentechnologien der Industrie 4.0 soll der Innovation Campus Lemgo Forschung, Bildung und Wirtschaft miteinander vernetzen.

Im Rahmen eines Werkstattverfahrens soll in den nächsten Wochen gemeinsam mit allen wichtigen Akteuren das zukünftige, städtebauliche Bild des Campus - der Masterplan - erarbeitet werden. Hierzu laden wir insbesondere interessierte Bürgerinnen und Bürger im näheren Campus-Umfeld ein.

Einladung

 

Das Wirtschaftsministerium unterstützt den Innovation Campus Lemgo mit 3,8 Millionen Euro für die "Lernfabrik 4.0", um die berufliche Bildung im Bereich der Digitalisierung in Lippe zu stärken.

LZ Artikel 10.12.2016

Auf der nationalen Konferenz "Deutschland intelligent vernetzt" hat Markus Rempe von der Lippe Bildung eG die bedeutung und die Potenziale der Digitalisierung im Bildungsbereich besondrs betont.

Weitere Infos

YouTubeVideo

 

Die ersten Konzeptideen zur Entwicklung der Flächen des Innovation Campus Lemgo werden intensiv besprochen und diskutiert. Eine kleine Ausstellung im CENTRUM INDUSTRIAL IT (CIIT) zeigt, die durch das Frankfurter Architekturbüro tobe erarbeiteten Pläne, die der Planungswerkstatt der Stadt Lemgo zugrunde liegt.

Die neue Mitte für die Hochschule, 18. November

Das Planungsbüro "tobeStadt" schlägt ein zentrales Gebäude neben weitläuftig Plätzen, Boulevards und Wiese vor. Das Tonkuhlen-Wäldchen soll den Plänen zufolge erhalten bleiben.

Artikel LZ

29.10.2016 Auftaktveranstaltung: Zukunft für den Innovation Campus Lemgo hat begonnen

Die Geschichte der digitalen Wirtschaft wird bald auf dem Innovation Campus in Lemgo geschrieben, darüber waren sich Besucher und Veranstalter der Auftaktveranstaltung im CIIT (Centrum Industrial IT) in Lemgo einig. Die ehrgeizige Zielsetzung: In den kommenden zehn Jahren die Zahl der ansässigen Unternehmen und Beschäftigen in Unternehmen und Forschungseinrichtungen vervielfachen und Lippe im Bereich der digitalen Wirtschaft zu einem nationalen Innovationszentrum positionieren.

26.10.2016 Drei Wörter ein Ziel

Lemgo soll landesweit eine Vorreiterrolle übernehme. Bildung und Forschung, Wissenschaft und Kultur sollen am Lüttfeld zusammen geführt werden. Die ersten Schritte sind gemacht

Innovation Campus Lemgo“ – Die drei Wörter umschreiben ein Ziel: Lemgo wird landesweit eine Vorreiterrolle einnehmen und behaupten. Hier sollen wie sonst nirgends in NRW Bildung und Forschung, Wirtschaft und Kultur zusammengeführt werden – räumlich, aber auch inhaltlich, im Miteinander der Schüler und Studenten, Azubis und Professoren, Handwerker und Forscher. Quartiersmanager Dr. Klaus Schafmeister beschreibt diese Vision mit keinen geringeren Worten als „es geschieht zum Wohle aller.“ Jahrzehntelang ist das Lüttfeld Stück für Stück gewachsen. Heute zählt die Hochschule 3700 Studenten. Das Lüttfeld-Berufskolleg sowie das Hanse-Berufskolleg besuchen rund 4000 junge Menschen. Dazu kommen das CIIT (Centrum Industrial IT), das Fraunhofer-Institut, die SmartFactoryOWL, die Lippe Bildung eG, der Eigenbetrieb Schulen des Kreises, die Lipperlandhalle mit ihren Kongressräumen – all diese Einrichtungen liegen nur einen Steinwurf voneinander entfernt. Schafmeister: „Wir wollen für wissensbasierte Informationen in der digitalen Wirtschaft von der beruf- lichen und akademischen Bildung über die Forschung bis hin zur Wirt- schaft die Übergänge durchlässig gestalten.„ Es solle„ein leistungsfähiges Ökosystem” für Innovationen geshaffenwerden.